SchĂĽlerpaten – Begabtenförderung

die SchĂĽlerpaten ( jedoch nicht alle )
v.o.links Jasmin, Signy, Pauline, Pia
v.u.links Louisa, Lisa, Paula

Eine wichtige Rolle im SHIB – Projekt spielen die Schülerpaten.
Wir unterstĂĽtzen die hochbegabten SchĂĽlerinnen und SchĂĽler in jeglichen Situationen.
Als Schülerpaten bringen wir in die SHIB – Arbeitsgruppe eigene Erfahrungen und Vorschläge mit ein. Oft können wir uns besser in die Schüler hineinversetzen, denn wir sind ja selbst welche und wissen, wie uns der Unterricht am meisten fordert und damit auch mehr Spaß bringt.

Man muss auf keinen Fall selbst hochbegabt sein, um ein Schülerpate zu werden, viel wichtiger dabei ist Geduld, sich in die Schülerinnen und Schüler reinversetzen zu können, Verständnis und vor allem Einfühlungsvermögen.

Eine hervorragende Möglichkeit fĂĽr SchĂĽlerpaten, sich im Bereich Hochbegabtenförderung weiterzuentwickeln, mehr Informationen zu erhalten und zu lernen, besser mit den hochbegabten SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern umzugehen, sind die “Projekt – Module”.
Innerhalb eines Schuljahres finden 5 Module statt.
Dabei treffen sich die SchĂĽlerpaten aus
Schleswig – Holstein ( jeweils 3 von einer Schule ).

Die Module haben immer ein anderes Thema:

  • Modul 1: Hochbegabt sein – Lust oder Last?
  • Modul 2: Lernstrategien fĂĽr schnelle Denker
  • Modul 3: Kontakte knĂĽpfen
  • Modul 4: Konflikte mit MitschĂĽlern schlichten
  • Modul 5: Gespräche mit Lehrkräften fĂĽhren

In diesen Modulen werden wir zu dem bestimmten Thema weitergebildet und können so noch besser auf die hochbegabten Schülerinnen und Schüler eingehen und sie verstehen.
AuĂźerdem bekommen wir einen Einblick, was andere Schulen fĂĽr Ideen und Erfahrungen haben.

Weiterhin können wir auch viel erfahren duch die vielen Bücher, die uns geschickt wurden.

Wir hoffen bald auf einen Raum, wo wir uns wöchentlich treffen können, um unsere Erfahrungen, Vorschläge und Vieles andere zusammentragen zu können.

Mine