Modellschule Digitales Lernen

Zu einer modernen Bildung gehört heute das digitale Lernen. Wir mĂŒssen Kinder und Jugendliche fĂŒr das Leben in einer digitalen Welt vorbereiten und ausbilden.

(Bildungsministerin Britta Ernst, 2016)

digi_logo

©undschwarz.

Seit Februar 2017 ist die GemS NeumĂŒnster-Brachenfeld mit 25 weiteren Schulen aus Schleswig-Holstein als Modellschule fĂŒr digitales Lernen ernannt worden. Damit stieg die Zahl dieser geförderten Schulen auf 46 Schulen im Land an.

Seit 2015 beschÀftigt sich eine Arbeitsgruppe mit der Erarbeitung eines nachhaltigen Medienkonzepts, das sich seither in stetiger Weiterentwicklung und Optimierung befindet.

In der ersten Runde der Preisausschreibung konnten nicht alle Schulen gefördert werden. Davon hat sich die Arbeitsgruppe nicht entmutigen lassen und weitergearbeitet. SchĂŒlervertreter und Eltern wurden mit ins Boot geholt. Das Resultat des zweiten Bewerbungsversuchs als digitale Modellschule war ein positiver Bescheid.

Verbunden mit dem Titel der Modellschule ist eine erhebliche finanzielle Förderung, der Besuch von Fortbildungen und konzeptuelle sowie inhaltliche Förderung durch externe Experten.

Ansprechpartner und Koordination: Anselm Steigner (Stn)

Weitere Informationen zur Initiative DIGITALES LERNEN: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/D/digitales_lernen.html