SchĂŒlerfirma REPAIR&CARE wird DoppelpreistrĂ€ger

17. November 2019 | Von | Kategorie: Lesenswertes
Berlin -In Zusammenhang mit dem BundesSchĂŒlerfirmenContest wurden neun SchĂŒler der Gemeinschaftsschule NeumĂŒnster-Brachenfeld am vergangenen Freitag ins Bundeswirtschaftsministerium eingeladen, um an der diesjĂ€hrigen Preisverleihung der besten SchĂŒlerfirmen bundesweit teilzunehmen. Nach ihrer Bewerbung im Mai hatte die im Jahr 2017 gegrĂŒndete SchĂŒlerfirma „MedienScouts REPAIR&CARE“ mehrere Qualifizierungsetappen fĂŒr den Preis des BSC erfolgreich gemeistert.
Nun konnten sie den zweiten Platz belegen. Der Preis, der unter der Schirmherrschaft vom Bundeswirtschaftsminister Altmaier steht, wurde in einer feierlichen Veranstaltung im Bundeswirtschaftsministerium verliehen. Als besondere Überraschung gab es aber fĂŒr die jungen GrĂŒnder auch noch den Sonderpreis fĂŒr die „Digitale GeschĂ€ftsidee“, der von der Staatsministerin fĂŒr Digitalisierung, Dorothee BĂ€r, verliehen wurde.
Die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren betreiben nĂ€mlich eine SchĂŒler GmbH, die sich mit der Wartung, Pflege und Instandsetzung technischer digitaler EndgerĂ€te befasst.
Der klassische Fall ist dabei die Reparatur gesprungener Smartphonedisplays. Es werden aber auch zum Beispiel ganze Rechner nach Kundenwunsch konfiguriert und zusammengesetzt.
Ziel ist die Verbesserung der sozialen Teilhabe am digitalen Leben. Es werden GerĂ€te zu gĂŒnstigen Preisen zur VerfĂŒgung gestellt, um so den Gedanken der gesellschaftlichen Gemeinschaft auch in diesem Bereich umzusetzen: Die soziale und ökologisch VertrĂ€glichkeit stehe hierbei an erster Stelle, hieß es in der Bewerbung.
Mittlerweile hat die SchĂŒlergruppe ihren eigenen Arbeitsbereich in der Schule und bietet den Service sogar schon ĂŒber die Grenzen der Schule hinweg an. Auch Workshops sind im Angebot, die besonders von Externen Kunden angenommen werden können. Informationen dazu findet man auch auf der firmeneigenen Homepage repair-care.net oder auf Instagram.
GlĂŒckwĂŒnsche aus dem Heimatort NeumĂŒnster kamen schon von der Bundestagsabgeordneten Melanie Bernstein, die auch gleich die Gruppe im Bundestag in Empfang nahm.
SchĂŒlerFirmenContest
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen