Englandfahrt

12. September 2014 | Von | Kategorie: Jahrgangsstufe 9/10, Lesenswertes

"Ein Hoch auf uns!"Englandfahrt 07. – 10. Juli 2014 – eine unvergessliche Reise fĂŒr alle! Alles fing mit einer langen Busfahrt an. Stundenlanges Bus fahren ist eigentlich langweilig und anstrengend, doch mit 50 weiteren MitschĂŒlern und MitschĂŒlerinnen, guten Filmen und einem lustigen Busfahrer sehr ertrĂ€glich! Nach der Ankunft bezogen wir alle unsere kleinen eigenen Wohnungen auf dem CampusgelĂ€nde der  Uni von Canterbury, wo wir die nĂ€chsten fĂŒnf Tage wohnten. Wir mussten uns selbst verpflegen, womit wir alle lernten mehr Verantwortung fĂŒr uns selbst und andere zu ĂŒbernehmen. Es gab keine großen Zickereien und alle sind sehr gut miteinander ausgekommen. An den weiteren Tagen standen Besichtigungen und AusflĂŒge auf dem Programm. Am ersten Tag besichtigten wir die Stadt Canterbury. Wir bekamen eine interessante StadtfĂŒhrung – auf Englisch natĂŒrlich! Danach bekamen wir Zeit, um selbststĂ€ndig die Stadt und ihre GeschĂ€fte zu erkunden, wobei wir eine spaßige Rallye bewĂ€ltigen sollten. Der zweite Tag begann mit der Besichtigung von Dover Castle. Danach folgte eine mehrstĂŒndige Wanderung. Anfangs waren wir alle nicht davon begeistert, uns körperlich anzustrengen, und wir waren spĂ€ter auch sehr kaputt, aber die Aussichten, die wir zu Gesicht bekamen, haben all dies wieder entschĂ€digt. Die Aussichten werden wohl immer in Erinnerung bleiben. Am dritten Tag ging es auf nach London! London Eye, Tower Bridge, Buckingham Palast und eine StadtfĂŒhrung von den Lehrern durften hier nicht fehlen. Am Abend folgte ein weiteres Highlight – das WM Halbfinale. Deutschland gegen Brasilien, wir alle saßen gespannt in einem Pub auf dem Campus und waren fassungslos und ĂŒberglĂŒcklich, dass Deutschland 7:1 gewonnen hat! Am Tag Vier besuchten wir zunĂ€chst das Schlachtfeld von Hastings, wo Wilhelm der Eroberer die Angelsachsen schlug und England fĂŒr sich einnahm. Anschließend durften wir unsere „letzten Pfunde“ beim Shopping in Hastings ausgeben. Den letzten Tag saßen wir wieder im Bus und feierten kurz vor der Ankunft nicht nur die tolle, ereignisreiche und unvergessliche Reise, sondern auch noch einen Geburtstag. Die Stimmung war sogar nach 14 Stunden Fahrt, nach 24.00 Uhr, noch super! Wir alle haben laut gesungen und kamen mit einer La-Ola-Welle wieder auf dem Schulparkplatz an, wo wir von unseren Eltern und Familien schon erwartet wurden. Nach dem gegenseitigen Verabschieden, waren dann auch alle schnell verschwunden, um nun wieder in ihren eigenen Betten schlafen zu können.

Viele Bilder wurden ausgetauscht, alle haben sich noch besser und von anderen Seiten kennen gelernt – insgesamt war diese Englandfahrt eine große Erfahrung und eine unvergesslich tolle Zeit, die wir alle nicht missen wollen. Ein großes DANKE an alle die, die uns das ermöglicht haben!

EIN HOCH AUF UNS !

Jella Hamann und Larissa Linder

ProWo 2014-002

Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen