Europa-Planspiel im Kieler Landtag

23. Mai 2014 | Von | Kategorie: Jahrgangsstufe 9/10, Lesenswertes, Oberstufe

Am Montag, dem 05.05.2014 durften wir den Landtag in Kiel besuchen. Wir wurden von Marc Daub und Frau Fehrmann zu einem Planspiel im Landtag in Kiel eingeladen. Wir sind mit dem Zug angereist und trafen gegen 8:50 Uhr im Landtag ein. Mit weiteren ca. 35 SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern begann um 9:30Uhr die Veranstaltung mit einer kurzen EinfĂŒhrung, wo folgende Fragen geklĂ€rt wurden:

Was ist eigentlich:

  • die EU?
  • das EU-Gesetzgebungsverfahren?
  • die EuropĂ€ische Minderheitenpolitik?

Das große Überthema unseres Planspiels war „Wir sind Europa – in Vielfalt geeint“, mit dem Schwerpunkt „Minderheiten in Europa – Sinti und Roma„. Nach einer kleinen Erholungspause wurden wir durch Lose in verschiedene Fraktionen eingeteilt und bekamen zusĂ€tzlich eine NationalitĂ€t zugeteilt. In unseren Fraktionen verschafften wir uns eine Übersicht ĂŒber die Positionen, die Ziele und die VorschlĂ€ge der jeweiligen Parteien. Nachdem wir ca. 45 min. mit unseren Gruppen die Positionen herausgearbeitet haben und einen Fraktionsvorsitzenden gewĂ€hlt hatten, trafen sich wieder alle SchĂŒlerinnen und SchĂŒler um im nĂ€chsten Schritt zu verschiedenen AusschĂŒssen zugeteilt zu werden. Hierbei war es wichtig, dass in jedem Ausschuss ein Vertreter jeder Fraktion anwesend ist. Vorher wurde jedoch der Richtlinienvertrag zum ersten Mal vorgelesen. Um 13 Uhr gab es dann eine 45 minĂŒtige Mittagspause. Anschließend fanden sich alle Mitglieder der jeweiligen AusschĂŒsse zusammen um in den vier Bereichen ( „BeschĂ€ftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit“, „Justiz und Grundrechte“, „Bildung, Kultur und Jugend, Mehrsprachigkeit“ und „Binnenmarkt und Dienstleistungen“ ) die Meinungen der Fraktionen zu prĂ€sentieren. Hierbei gab es wirklich interessante Diskussionen und viele verschiedene Ansichten, welche zum Nachdenken anregten. In den AusschĂŒssen wurden je Ausschussvorsitzende gewĂ€hlt, welche die Zusammenfassung der Mitglieder spĂ€ter vorstellen sollte. Zur Kaffeepause um 14:45 Uhr trafen sich wieder alle zusammen. Nach 30 min. kam es zur zweiten Lesung. Jeder Ausschuss und jede Fraktion konnte schließlich Änderungen an dem Richtlinienvertrag vorschlagen. Jeder Vorschlag wurde abgestimmt und jede Meinung wurde angehört. Hierbei entdeckten viele SchĂŒlerinnen und SchĂŒler ihre schauspielerischen Talente. Nach einer langen und intensiven Diskussion, kamen wir zu einer Einigung fĂŒr einen neuen Richtlinienvertrag. Danach wurden kurze Fazits gezogen und sich verabschiedet. Um ca.16:30 Uhr wurde die Veranstaltung beendet und wir fuhren alle nachhause. Im Großen und Ganzen war dies eine sehr interessante und informative Veranstaltung. Wir konnten viel lernen und einen sehr guten Eindruck bekommen, wie es in dem Europa Parlament ablĂ€uft. Wir sind dankbar fĂŒr die Einladung und hoffen, dass weiterhin SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der GemS NeumĂŒnster-Brachenfeld eine Einladung zu einem Planspiel bekommen.

 

Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen