Die MINT-Jury war zu Gast und zeigte ihr Interesse

27. Februar 2014 | Von | Kategorie: Lesenswertes

MINT-SchuleIm Rahmen des Ausschreibungsjahrgangs 2013/2014 hatte sich unsere Schule auf Initiative von Frau Tetzner und Herrn Eichler fĂŒr die Exzellenz-Auszeichnung „MINT-Schule Schleswig-Holstein“ beworben.  MINT steht unter anderem fĂŒr besonderes Engagement in den FĂ€chern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Da wir uns bei den ersten BewerbungsdurchgÀngen bereits erfolgreich durchgesetzt und die schriftlichen Unterlagen die Jury neugierig gemacht hatten, wollte man uns bei einem Schulbesuch in der vergangenen Woche nÀher kennenlernen. Allein diese Tatsache stimmte uns positiv.

Die Jury setzte sich aus Vertretern und Vertreterinnen des Ministeriums fĂŒr Bildung und Wissenschaft (MBW), des Institut fĂŒr QualitĂ€tsentwicklung (IQSH) sowie der NORDMETALL-Stiftung zusammen.

Die Fachgruppenleiter und Vertreter der Fachbereiche sowie einige SchĂŒlerinnen und SchĂŒler fĂŒhrten die Jury durch die Schule, beantworteten Fragen zu den FĂ€chern und Fachinhalten, zur Berufsorientierung, zur Begabtenförderung sowie zur Arbeit in den vielfĂ€ltigen Netzwerken der Schule und ihrer Kooperationen. Die Jury zeigte sich dabei positiv beeindruckt von den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern, die in einer angenehmen AtmosphĂ€re vertrauensvoll zusammenarbeiteten. „Hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein.“ lobte Rosemarie Binternagel, Vertreterin des IQSH, und beschrieb damit treffend ihren Eindruck.

Nun heißt es abwarten und Daumen drĂŒcken, denn zur Zeit steht noch ein Fragezeichen hinter der Auszeichnung. Die MINT-Jury verfasst zunĂ€chst einen Abschlussbericht, bevor sie das Ergebnis ihrer Bewertungen verkĂŒndet.

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen